Dienstag, 14. Februar 2017

Asylanten im Landkreis kosten 5,3 Millionen Euro!

(Dillingen 14.02.2017) Bei der Durchsicht des Haushaltsentwurfes des Landkreises Dillingen für 2017 sticht einem sofort eine Summe ins Auge. Für die im Landkreis untergebrachten Asylbewerber zahlt der Steuerzahler 5,3 Millionen Euro! Während die Altersarmut auch im Landkreis immer mehr Menschen betrifft – wohlgemerkt hat ein Großteil der Betroffenen oft Jahrzehnte gearbeitet und in die Sozialkassen eingezahlt – wird bei sogenannten Flüchtlingen der Geldbeutel aufgemacht. Diese erhalten auch noch von sogenannten Helfergruppen Unterstützung, während deutsche 
Greise in den Altenheimen dahinvegetieren.