Dienstag, 14. Januar 2014

Klare Worte aus Österreich, statt Bauernfängerei der CSU in Bayern!

(Wertingen 14.01.2014) Während die CSU pünktlich zur Kommunalwahl im März ihr pseudo-konservatives Profil mit tatenlosem Geschwätz (Motto: „Wer betrügt, der fliegt“) untermauert, gibt es im benachbarten Österreich Politiker mit Profil und Anstand. Neben der rechtsnationalen FPÖ - die nach aktuellen Umfragen stärkste Kraft in Österreich wäre - prägt der christlich-konservative Ewald Stadler das freiheitliche Lager in Österreich. Folgende Rede wurde von Stadler im Nationalrat (Bundestag in Österreich) für das wirtschaftsliberale „Bündnis Zukunft Österreich“ (BZÖ) gehalten. Er geht in seinem Beitrag auf die Äußerungen des türkischen Botschafters in Österreich ein, der sich in abfälliger Weise zu den Österreichern geäußert hatte. Stadler spricht Fakten und Tatsachen an, für die man in der BRD wahrscheinlich wie einst Jürgen Möllemann hätte „Fallschirmspringen“ müssen.