Freitag, 13. September 2013

Sommer-Infostand in Wertingen – Teil 3: Grüne Hilflosigkeit

(Wertingen 13.09.2013) Letztes Wochenende wurde der 3. Infostand zur Landtagswahl in Wertingen durchgeführt. Das besondere dabei, diesmal war der Stand umringt von der politischen Konkurrenz der CSU und der Grünen. Wie nicht anders zu erwarten, wurden die BIW-Mitglieder Mayer und Haase von einer wenig attraktiven Dame der Grünen angefeindet, ob denn der Infostand überhaupt genehmigt sei. Abgesehen von der ordentlichen Anmeldung des REP-/BIW-Infostandes, zeigt die Frage wieder einmal mehr das fragwürdige Demokratieverständnis der Grünen. Schließlich ist ein Infostand nicht bei den Grünen anzumelden, sondern bei den zuständigen Behörden. Richtig sauer wurde die Kopie der Bundesbetroffenheitsbeauftragten Claudia Roth dann aber erst im Verlauf der Zeit. Nicht etwa die selbsternannten Demokraten der CSU und der Grünen erzeugten das Interesse der Bürger, sondern die klaren konservativen Ansichten des REP-/BIW-Infostandes. Schwarz und Grün konnten noch so sehr mit Geschenkten (Tragebeutel, Kugelschreiber, Süßigkeiten) werben, die REP-Flugblätter waren der Renner an diesem Samstag.