Samstag, 20. April 2013

Republikaner-Anfrage: Keine GEZ-Verschwendung im Landkreis Dillingen

(Dillingen 20.04.2013) Wie wichtig die Republikaner im Kreistag von Dillingen sind, zeigt eine Anfrage der Kreisräte Hermann Mack, Peter Seefried und Max Brenner zur neuen GEZ-Regelung. Nachdem verschiedenste Städte gegen die enorme Erhöhung der GEZ-Gebühren vorgegangen sind, wollten es die REP-Kreisräte für den Landkreis Dillingen/Donau genau wissen. Laut Auskunft von Landrat Leo Schrell haben sich die Gebühren für den Landkreis aber insgesamt nicht erhöht, so dass hier keine weiteren Schritt notwendig sind. Kreisrat Hermann Mack: „Während andere Parteien von Bürgernähe sprechen, zeigen wir anhand von konkreten Anfragen und Anträgen, wie man eine solche Politik wirklich umsetzt. Niemand aus den etablierten Parteien im Landkreis ist bisher auf den Gedanken gekommen, dass durch die neue GEZ-Regelung erhöhte Kosten für den Landkreis hätte entstehen können. Wir sind unserer Bürgerpflicht nachgekommen.“