Dienstag, 8. November 2011

Achtung: bettelndes "fahrendes Volk" im Landkreis unterwegs!

(Lauingen 08.11.2011) Ein Bürger aus Lauingen hat uns folgendes anonymes Schreiben zukommen lassen: „Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin ein Bürger aus Lauingen und möchte Ihnen von folgendem Erlebnis erzählen. Als ich letzte Woche meine Tochter vom Bahnhof in Dillingen abholen wollte, sah ich zwei suspekte Frauen am Bahnhof herumlungern. Auf den ersten Blick sahen diese wie typische Zigeuner aus. Die zwei Frauen gingen zu jedem deutschen Passanten und hielten diesen den beigefügten Zettel unter die Nase (den mir vorgestreckten habe so gleich eingesteckt). In relativ aggressiver Art und Weise wurden die Passanten zur Herausgabe von Kleingeld gedrängt. Nachdem meine Tochter am Bahnhof angekommen war, schickte ich sie gleich ins Auto und beobachtete die zwei Zigeuner-Damen weiter. Nach einer halben Stunden war für das „fahrende Volk“ wohl nichts mehr zu holen und sie verschwanden. Aus Interesse folgte ich den zwei Frauen. Nach ca. 500 Meter stiegen diese dann in einen neuwertigen 7er BMW mit Berliner Kennzeichen ein und verschwanden. Ich halte es für wichtig, dass die Bürger des Landkreises von solchen Schweinereinen erfahren, in der Zeitung steht dies ja nicht. Mit freundlichen Grüßen ein Bürger aus Lauingen.“