Dienstag, 25. Oktober 2011

Peter Seefried: Hat Stadtrat Sporer (CSU) ein Dienstgeheimnis verraten?

(Wertingen 25.10.2011) Zu den Ausführungen in der WZ von Herrn Füssel (WBF) muss folgendes festgestellt werden: 1) Ich habe keineswegs behauptet, dass ich die Moschee alleine verhindert habe. Herr Füssel und andere WBF-Mitglieder haben sicher einen Beitrag dazu geleistet, doch im Kreuzfeuer standen Leute wie Werner Borstel oder auch ich. Die Leserbriefe - die vor 10 Jahren erschienen sind – können bei mir eingesehen werden, dann kann man nachlesen, wer hier in der Schußlinie stand und dies war ganz sicher nicht Herr Füssel. 2) Ich bin keineswegs aus der Vorgängerorganisation des WBF ausgeschlossen worden, sondern bin selbst ausgetreten. 3) Wenn meine ehemalige NPD-Mitgliedschaft ein Problem für die „BI keine Moschee“ gewesen wäre, dann frage ich jetzt, warum das WBF den Nachrückstadtrat Helmut Sporer nicht im Jahr 2003 ausgeschlossen hat? Helmut Sporer war nämlich im Jahr 2003 Autor in der Wochenzeitung „Junge Freiheit“. Im Verfassungsschutzbericht NRW von 2003 stehen die Nationaldemokraten unter Punkt 3.1.3. und die „Junge Freiheit“ unter Punkt 3.6.2, also im gleichen Gesinnungsgefängnis dieses Staates. Jetzt bitte handeln Sie Herr Füssel und schließen Sie Herrn Sporer aus. 4) Interessant am Leserbrief von Herr Füssel ist doch, dass er nur auf meine ehemalige NPD-Mitgliedschaft eindrischt, aber nicht auf die von mir benannten WBF-Falschmeldungen. Wenn man keine Argumente mehr hat, holt man die „braune“ Keule heraus. 5) Wenn hier jemand ein doppeltes Spiel gespielt hat, dann Herr Sporer. Herr Sporer schickte mir wenige Tage vor der Wahl 2002 ein Fax aus der KPI in Augsburg, in dem er mir ein Flugblatt aufgesetzt hat, das auf den Strafbefehl gegen den damaligen Bürgermeister Riesebeck eingeht.
Jetzt frage ich mich doch, woher der Kriminalbeamte Sporer von diesem Strafbefehl gegen Riesebeck wusste. Hat Herr Riesebeck etwa Herrn Sporer ein paar Tage vor der Wahl diese sensible Wahrheit übermittelt, damit man diese gegen ihn verwenden kann? Wohl kaum. Hat das CSU-Mitglied Sporer diese Information etwa aus dem Amtgericht in Dillingen oder aus dem Polizei-Präsidium?